Kassablanca “Soli-Spendenaktion” in Jena:

Kassablanca “Soli-Spendenaktion” in Jena:

11.04.2011 von Philipp Tölzer in Zusammenarbeit mit JenaGraffiti.com

jenagraffiti.com-einzugbrennt

 

 

 

         

         

 

 

In Jena ist an Deutschlands einziger Hall Of Fame, an der man legal einen Zug besprühen darf, ein Wagon ausgebrannt! JenaGraffiti.com bittet in diesem Artikel um Eure Hilfe!

„Im schönen Jena steht Deutschlands einzige Hall of Fame, an der Tag ein Tag aus auf mehreren kompletten Zug-Waggons legal gesprüht werden kann. Die landesweit bekannte Trainhall ist allseits beliebt und lockt v.a. in der warmen Jahreszeit die Graffitimaler aus ganz Deutschland an.

Die Gelegenheit, einen Zug legal malen zu können ist für die meisten Aktiven eine entspannte Wochenendoption, die für regionale wie überregionale Maler in der Atmosphäre des Kassablancas ein nicht wegzudenkender Malspot ist. Für die Stadt Jena hat das Gelände des Kassablancas eine noch viel wichtigere Funktion:

 

Hier vereinigt sich Jenas Kreativität, Tanz, Musik und alternative Lebenskultur in einem. Egal ob Party, Jam oder Malsession, die ausrangierten Zugwaggons dienen als farbenfrohe Kulisse. Die auf dem Kassa-Gelände und direkt am Westbahnhof gelegene Trainhall besitzt somit nicht nur enormen ideellen Wert, sondern hat sich selbst über die Jahre bereits mit einer starken Symbolkraft für Jenas alternative Jugendkultur bestückt.

Rund 4 Wochen ist es nun her als die Meldung die Runde machte, ein kompletter Waggon der legendären Hall of Fame sei ausgebrannt. Nicht das erste Mal musste man schweren Herzens das stillgelegte Gleis um einen Waggon ausdünnen. Bereits vor einigen Jahren fiel ein Doppelstockwaggon einem Brand zum Opfer. Nun wiederholte sich dieses Szenario und vergrößerte die Angst, dass sich der Waggonpark in Jena weiter verkleinert und vielleicht eines Tages ganz verschwindet.

Doch die Hoffnung stirbt zuletzt! Auch wenn der Waggon im Inneren komplett ausgebrannt ist lässt er sich „entkernt“ eventuell als Sprühfläche für die Graffitimaler erhalten. Hierzu hoffen wir auf das Engagement der Aktivisten, denn die Chance einer Entsorgung des Waggons zu entgehen erhält sich nur durch geballte Manpower einiger Freiwilliger sowie einen nun zu stemmenden Geldbetrag, welcher durch die Grobrestaurierung fällig werden würde. Um ein wichtiges Stück mitteldeutscher HipHop- und Graffitikultur erhalten zu können hoffen wir demnach auf Eure Unterstützung! Besucht uns im Netz auf jenagraffiti punkt com und teilt uns mit, wenn ihr uns unterstützen möchtet. Auch sind wir aktuell dabei, eine kleine Soli-Spendenaktion einzurichten, Infos dazu in Kürze.“

www.JenaGraffiti.com

Packt an und seid dabei!

 

Hip Hop don’t stop!

655 Total Views 1 Views Today
You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

BigMagazine theme is brought to you by Quasargaming.com online slot games such as Book of Ra Online, Sizzling Hot Deluxe and Novoline Spiele.